Herzlich Willkommen

Mit einer mehr als 20-jährigen Berufserfahrung bietet das Team der Steuerberatungsgesellschaft Bläsius mbH Ihnen eine umfassende Beratung und ist Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen.

Auf unserer Internetseite finden Sie alle Informationen über unsere Kanzlei sowie alles Wissenswerte und wichtige Informationen rund um das Thema Steuern.

Wir bieten Ihnen ein breites Dienstleistungsspektrum. Von der klassischen Steuerberatung über eine fachliche Unternehmensberatung bis hin zur Wirtschaftsprüfung durch eines unserer Partnerunternehmen.

Eine individuelle und persönliche Beratung unserer Mandanten ist uns dabei besonders wichtig.

Gemeinsam mit unseren qualifizierten Mitarbeitern und Kooperationspartnern stehen wir Ihnen bei jedem Anliegen und allen Fragen tatkräftig zur Seite.

Bei uns werden Sie umfassend, kompetent und gut betreut. Überzeugen Sie sich in einem persönlichen Gespräch.


Wir wollen sie so beraten, dass sie uns weiterempfehlen!

 

 

 

Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Umsatzsteuer 
Donnerstag, 06.12.2018

Die Finanzverwaltung äußert sich zu umsatzsteuerfreien Umsätzen von Heileurythmisten

Der BFH hatte im Sommer 2017 zu umsatzsteuerfreien Umsätzen von Heileurythmisten entschieden (Urteil v. 26.07.2017, XI R 3/15). Demnach kann sich der Nachweis der erforderlichen Berufsqualifikation aus der Zulassung des Heileurythmisten zur Teilnahme an den Verträgen zur Integrierten Versorgung mit Anthroposophischer Medizin (nach §§ 140a ff. SGB V) ergeben. Die Steuerbefreiung erstreckt sich somit auf sämtliche heileurythmische Heilbehandlungsleistungen des Leistungserbringers.

Die Finanzverwaltung hat nun auf dieses Urteil reagiert und entsprechend den Umsatzsteueranwendungserlass (UStAE) geändert (Az. III C 3 – S-7170 / 08 / 10001). Das Schreiben ist auf alle offenen Fälle anwendbar. Das Bundesfinanzministerium weist jedoch auch darauf hin, dass für Umsätze, die bis zum 31.12.2018 erbracht werden, es nicht beanstandet wird, wenn der Unternehmer seine Leistungen abweichend von den o. g. Ausführungen umsatzsteuerpflichtig behandelt bzw. behandelt hat.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.